THG-Quote

Wissenswertes zur THG-Quote

Im Mai 2021 hat der Bundestag das Gesetz zur Weitentwicklung der Treibhausgasminderungsquote, kurz THG-Quote, beschlossen. Diese THG-Quote, verpflichtet Mineralölunternehmen dazu, CO₂-Emissionen  zu senken. Der Gesetzgeber schreibt vor, wie viel CO₂ die Mineralölkonzerne jedes Jahr emittieren dürfen. Wird mehr emittiert als erlaubt, müssen die Konzerne die entstehenden Treibhausgasemissionen kompensieren. Die Lösung dazu heißt E-Fahrzeuge. Diese sparen nämlich CO₂-Emissionen ein. Die so gesparten Emissionen können die Mineralölkonzerne kaufen. So vermeiden sie Strafzahlungen und finanzieren den Wandel von fossilen Antrieben hin zur Elektromobilität mit. Die THG-Quote bringt E-Auto-Besitzer*innen Geld und kann ein marktwirtschaftlicher Treiber für die Verkehrswende sein.

Jetzt Prämie sichern!

Sichern Sie sich Ihre Prämie bis zu 350 EUR pro Elektroauto:

Sichern Sie sich Ihre Prämie bis zu 350 EUR pro Elektroauto:

In 3 Schritten zur Präme für Ihr Elektroauto
1. Persönlichen Daten eingeben und einfach Ihren Fahrzeugschein hochladen.
2. Prüfung durch Umweltbundesamt abwarten. Es wird geprüft ob eine Berechtigung für die Prämie vorliegt. 
3. Nach der Bestätigung durch das Umweltbundesamt erhalten Sie die THG-Prämie auf Ihr Konto.

Wichtig: Bei der Prämie handelt es sich um einen unverbindlichen Richtwert. Der genaue Wert der Prämie unterliegt Preisschwankungen am THG-Quotenmarkt. Nach derzeitiger Einschätzung sind Erlöse zwischen 200 und 350 EUR erzielbar. Weiterhin zu beachten: Die Prämie gilt nicht für Hybrid-Fahrzeuge.